Zoonacht Bergzoo Halle/Saale 31.07.2010

Es war voll, sehr voll. Interessant war die Mischung des Publikums. Natürlich bestand die Mehrheit aus Eltern mit Kindern, aber auch viele Paare nutzten die romantische Lichtstimmung zum Zoospaziergang, Hobbyfotografen schlichen schußbereit durch die Dämmerung und Ältere erinnerten sich an frühere Zeiten.

Perfektes Wetter – eine bis spät in den Abend laue Sommernacht – und viele Aktionen des Zoos, wie Fütterung und Waschen der Elefanten oder eine Eisbombe für den Bären (hier war leider kein Rankommen) oder die Möglichkeit der Beobachtung nachtaktiver Tiere machten die Zoonacht sicher für jeden interessant.

Für mich als nicht sehr häufigen Zoobesucher ist es auch immer wieder interessant, neue Baumaßnahmen zu bestaunen, z. B. war das Elefantengehege beim letzten Besuch (ich gebe zu, es ist lange her) noch nicht da. Auch bei den Raubtiergehegen hat sich einiges getan.

Manche Dinge jedoch ändern sich nie, wie z. B. die Gastronomie oben am Aussichtsturm. Ich kann mich an keinen einzigen Zoobesuch – ob nun vor oder nach 1990 – erinnern, bei dem den hungrigen Besucher nicht eine lange Schlange erwartet hat. Netterweise gibt es inzwischen dort oben einen schönen, großen Spielplatz für die ungeduldigen Kinder sowie einige heimische Tiere zu bewundern. Ein Tipp sind hier die wenige Tage alten Küken nebst Inkubator. Wenn man Glück hat, kann man direkt eins beim Schlüpfen beobachten.

Alles in allem war es mal wieder sehenswert. Sicher kann man diesen verhältnismäßig kleinen Zoo nicht mit solch professionell angelegten und weitläufigen Ganztages-Vergnügungsstätten wie dem Zoo Leipzig vergleichen, doch gerade diese einzigartige Lage über der Stadt und die verschlungenen Wege den Berg hinauf machen das Flair des Bergzoo Halle aus.

Anbei noch ein paar Schnappschüsse:

Weitere Bilder vom Bergzoo gibt es in der entsprechenden Flickr-Gruppe

  1. Noch keine Kommentare.

  1. Noch keine Trackbacks.